DIAKO Bredstedt

Wohn- und Betreuungsangebote für psychisch kranke und suchtkranke Menschen in Bredstedt.

Das Hans Christian Nickelsen Haus befindet sich in zwei Gebäuden auf dem Gelände der DIAKO Nordfriesland im Krankenhausweg in Bredstedt.

Wohnhaus 1: Wohn- und Betreuungsangebot für suchtkranke Menschen.

Wohnhaus 2: Wohn- und Betreuungsangebot für psychisch kranke Menschen.

Die Angebote sind Teil der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung im Kreis Nordfriesland. Darüber hinaus werden auch Menschen aus den umliegenden Regionen betreut. Die Betreuungsplätze sind vollstationär.

Information und Anmeldung

DIAKO Nordfriesland

Krankenhausweg 3

25821 Bredstedt

Telefon: 04671 408 -5100
eMail: bredstedt(at)diako.de

Wohnhaus 1. für suchtkranke Menschen
Telefon: 04671 408 -5100

Wohnhaus 2. für psychisch kranke Menschen
Telefon   04671 408 -5111


Unseren Flyer gibt es hier zum Download:
 DIAKO Bredstedt


Hausleitung

Erika Beiche 


  • Das Hans Christian Nickelsen Haus

    Das Hans Christian Nickelsen Haus befindet sich auf dem Gelände der DIAKO Nordfriesland in Bredstedt. Die Kleinstadt Bredstedt verfügt über gute Verkehrsanbindungen, diverse Ärzte, Sportvereine, Behörden, kulturelle Einrichtungen und eine vielfältige Auswahl an Geschäften.

    Wir bieten 15 bzw. 135 Betreuungsplätze  mit Einzelzimmern, TV-Anschluss und Nasszelle, großzügige Räumlichkeiten im Haus sowie Garten- und Außenanlagen mit individuellen Beschäftigungs- und Sportmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

    Die Wohn- und Betreuungsplätze sind vollstationär.

    Die Betreuung ist eine begleitende, unterstützende und anleitende Hilfe  in verschiedenen Lebensbereichen und in der Bewältigung des Alltags.

    Die ganzheitliche Hilfe ist vorübergehend, für eine längere Zeit und im Einzelfall dauerhaft möglich. Die Wohnhäuser werden auch als fakultativ geschlossene Einrichtungen nach dem Betreuungsrecht geführt.

    Die Wohn- und Betreuungsplätze sind Teil der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung im Kreis Nordfriesland. Darüber hinaus werden auch Menschen aus den umliegenden Regionen aufgenommen. 

  • Aufnahme

    Die DIAKO Bredstedt nimmt volljährige chronisch psychisch kranke Menschen und chronisch mehrfach geschädigte abhängigkeitskranke Menschen mit einer gleichzeitig vorliegenden wesentlichen seelischen Behinderung und Teilhabeeinschränkung in zwei Wohneinrichtungen betreut. 

    Voraussetzungen für die Aufnahme: 

    • Informationsgespräch für den/die Bewerber/in in der Einrichtung
    • abgeschlossene Krankenhaus-/ Entgiftungsbehandlung
    • Vorlage eines Arzt- und/oder Sozialberichtes
    • Vorlage der Kostenbürgschaft des zuständigen Sozialhilfeträgers gem. §53,54 SGB XII
    • Anerkennung der vorvertraglichen Informationen der Einrichtung gemäß § 3 Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG) 
  • Betreuungsinhalte
    • Hilfen zu Aktivitäten des täglichen Lebens
    • Unterstützung/Anleitung zu Alltagsstrukturen
    • Einbeziehung des sozialen Umfeldes
    • Einzel- und Gruppengespräche
    • Niedrigschwellige arbeitsorientierte Beschäftigung
    • Hauswirtschaftliche (Selbst-) Versorgung
    • Freizeitgestaltung
    • Beratung und Unterstützung im psychosozialen Bereich
    • Stärkung und Vermittlung von Fähigkeiten in der gesundheitlichen Selbstsorge
    • Gestaltung des eigenen Wohnumfeldes
    • Sicherstellung von haus- und fachärztlicher Behandlung, inkl. der Substitutionsbehandlung
  • Betreuungsziele
    • Minderung benachteiligender Lebensbedingungen der von psychischer Krankheit und Sucht Betroffenen
    • Verbesserung der Teilhabe in der Gesellschaft und der Lebensqualität
    • Verbesserung der Gesundheit und Verselbstständigung im Bereich Gesundheitsfürsorge 
    • Stärkung von Selbsthilfepotentialen und Aktivierung der Leistungsfähigkeit entsprechend der individuellen Möglichkeiten
    • Förderung  von Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung
    • Überleitung in Betreuungsformen mit geringerer Intensität bzw. mit geringerem Umfang
  • Mitarbeiterteam

    Sozialpädagogen, Ergo- und Bewegungstherapeuten, Pflegekräfte (auch mit Zusatzausbildung), Hauswirtschafts- und Küchenpersonal und Verwaltungsangestellte engagieren sich gemeinsam für die Gesundung der Bewohner.