Tiergestützte Therapie - Hippotherapie

In Rahmen der Tiergestützten Therapie können Menschen mit seelischen Erkrankungen unter Anleitung und mit der Hilfe des Therapeuten besondere Erfahrungen über sich und ihre Umwelt machen. Die Therapie findet bei uns mit Pferden statt (Hippotherapie). 

Im Vordergrund stehen Kontaktaufnahme zum Pferd sowie Streicheln, Pflegen und Füttern des Tieres. Im Anschluss macht die Gruppe Spaziergänge mit den Pferden. Reiten oder Reitunterricht findet im Rahmen dieser Gruppen nicht statt. 

Für wen ist die Tiergestützte Therapie geeignet?

Die Therapie ist ein Angebot für die vollstationär aufgenommenen Patienten der Abteilung für Allgemeinpsychiatrie. Besonders profitieren Menschen mit den Diagnosen: 

  • Depressionen
  • Angst
  • Persönlichkeitsstörungen (bspw. Border-Line)
  • Traumafolgestörungen
  • Burn Out


Was kann die Therapie bewirken?

Die Wirkung der Tiergestützten Therapie ist, auch je nach Diagnose, ganz individuell. Sie kann helfen 

  • Ängste zu überwinden
  • Lebensfreude oder Hoffnung zu geben
  • die Motivation für eigene Aktivitäten zu verbessern
  • sich im Hier und Jetzt zu stabilisieren
  • Energie und Mut zu gewinnen

 

In dem direkten Umgang mit dem Tier, ist es möglich (und erforderlich) zu üben,  

  • mit Konsequenz, Klarheit und Verantwortung zu handeln
  • selbst Sicherheit und Ruhe auszustrahlen
  • risikofreien Körperkontakt aufzunehmen

Ansprechpartner

Die Tiergestützte Therapie findet in Absprache mit den behandelnden Ärzten statt. Ansprechpartner sind die Pflegekräfte der Stationen der Abteilung für Allgemeinpsychiatrie.

Es können jeden Mittwochnachmittag sechs Patienten teilnehmen. Die Therapie findet im nahen Haselund statt. Der Transport wird von den Stationen organisiert.  

Der Hof der Ärztin und ausgebildeten Therapeutin für Tiergestützte Therapie, Siglinde Bender, stellt für diese Termine jeweils sechs Pferde zur Verfügung, die für den therapeutischen Einsatz besonders geeignet sind. Die Gruppen werden von Siglinde Bender geleitet und von einem Tierpfleger unterstützt.