Drogenabhängigkeit

Allgemeine Informationen

  • Die Rehabilitation findet in den neuen Gebäuden der DIAKO Nordfriesland in Breklum statt.
  • Die Abteilung bietet Platz für durchschnittlich 24 Patientinnen und Patienten, die in der Regel in separaten Einzelzimmern untergebracht sind.
  • Aufnahme finden sowohl drogenabhängige Frauen als auch Männer.
  • Die Bezugstherapie wird in gemischtgeschlechtlichen Gruppen durchgeführt. Frauen nehmen gemeinsam in einer Bezugsgruppe teil.
  • Paarbehandlungen sind möglich. Eine vorherige Absprache ist erwünscht. Die Behandlung findet in getrennten Bezugsgruppen statt. Eine gemeinsame Unterbringung kann im Einzelfall vorab abgestimmt werden.
  • Die Behandlung kann je nach Indikation substitutionsgestützt oder abstinent durchgeführt werden.
  • Nach vorheriger Absprache und gegebener Indikation für unsere Behandlungsform können auch Behandlungen nach §35/36 BtmG durchgeführt werden.
  • Es besteht die Möglichkeit, bei gegebener Indikation, die Behandlung als Kombitherapie (ambulant-stationär) oder anteilig teilstationär durchzuführen.

 

Spezialangebote

  • "Vernetzt behandeln - Therapieerfolg sichern": Stabilisierende Behandlungswege von der Entgiftung über die Entwöhnung (Reha) in die Nachsorge
  • Spezifische Angebote für Drogensüchtige
  • Substitutionsgestützte Rehabilitation
  • Kombitherapie
  • Behandlung von Mehrfachsüchten
  • Behandlung von Begleiterkrankungen (z.B. Depressionen, Angststörungen, Essstörungen oder Traumatisierungen)
  • Paartherapie
  • Ernährungsberatung und Lehrküche
  • berufliche Orientierung und Arbeitserprobung

 

Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer beträgt je nach Indikation 12 Wochen bei Kurz- und 26 Wochen bei Langzeitbehandlung. Bei Auffangbehandlungen und Kriseninterventionen kann die Behandlungsdauer auch kürzer sein.

Bei substitutionsgestützter Therapie oder Behandlung nach §§ 35/36 BtmG ist in der Regel eine Langzeitbehandlung indiziert. In anderen Fällen ist eine vorherige Absprache notwendig.



Download

Infoblatt