Rehabilitation

Therapie und Konzept


Die Abhängigkeit von Suchtmitteln ist eine Krankheit, die zu vielfältigen körperlichen, psychischen und sozialen Folgeschäden führen kann. Sie betrifft alle Lebensbereiche.

Unser Konzept ist deshalb multimodal und die Behandlung erfolgt auf der Grundlage einer individuellen Therapieplanung, die Betroffenen eine möglichst umfassende Hilfe bietet.

Ein besonderer Vorteil unserer Klinik ist die Möglichkeit für die Patienten, direkt ohne Behandlungsunterbrechung von der Akutbehandlung (Entzug/Entgiftung) in die medizinische Rehabilitation zu wechseln.

Für Menschen, die noch im Arbeitsleben stehen, hat sich besonders unsere Kurzzeittherapie oder die ambulant-stationäre Kombitherapie bewährt.

Unser Konzept zum Download

 

Behandlungsziele

  • Erhaltung oder Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit
  • Förderung der Einsicht in die eigene Suchtentwicklung
  • Erarbeitung eines abstinenten Lebenskonzeptes mit neuen Handlungsstrategien
  • Stärkung des Selbstwertes und der Selbstverantwortung
  • Förderung der Beziehungsfähigkeit
  • Anbindung an geeignete Nachsorge

 

Behandlungsangebote

  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Information und Prävention
  • Rückfallprophylaxe
  • Förderung der beruflichen Integration
  • Kognitives Training
  • Ergotherapie
  • Bewegungstherapie, Physiotherapie und Sportgruppen
  • Angehörigenarbeit
  • Teilnahme an Selbsthilfegruppen
  • Nachsorge 

 

Spezialangebote

  • Suchtmittelspezifische Angebote
  • Behandlung von Mehrfachsüchten
  • Behandlung von Komorbidität (bspw. Depression,  Essstörungen, Angst oder Traumatisierungen)
  • Paartherapie
  • Berufliche Orientierung und Arbeitserprobung
  • Ernährungsberatung und Lehrküche
  • Substitutionsbehandlung

 

Unser Mitarbeiterteam

Ärzte, Psychotherapeuten, Psychologen, Sozialtherapeuten, Ergo- und Bewegungstherapeuten sowie Pflegekräfte engagieren sich gemeinsam für die Gesundung des Patienten. Ernährungsfachkräfte ergänzen das Team.