PIA Husum

Institutsambulanz der Fachklinik für Psychiatrie und Psychosomatik Breklum

Ärztliche Sprechstunde, Gruppenangebote und Beratung in der PIA

Neben der regulären ärztlich-psychiatrischen Sprechstunde bieten wir Gruppentherapien und weitere Therapien an, die von unseren Ärztinnen oder Ärzten verordnet werden können.

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen über unser Angebot, Aufnahme, Anfahrt, behandelte Krankheitsbilder und mehr: 

Flyer der TK und PIA Husum.pdf

Information und Anmeldung

Telefon: 04841  66328 -0
Telefax: 04841  66328 -10

Mitzubringen sind in der Regel Krankenversicherungskarte und Überweisungsschein.


Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 8 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung

Institutsambulanz Husum
Theodor-Schäfer-Straße 1b
25813 Husum

Über uns


Die ambulante Behandlung in der PIA dient dazu, die stationäre oder tagesklinische Behandlung fortzuführen, in geeigneten Fällen auch zu ersetzen, und das Erreichte im Alltag zu festigen. Speziell richtet sich die Behandlung an Patientinnen oder Patienten, für die die Angebote niedergelassener Psychiater oder Psychotherapeuten nicht ausreichen 
Neben der regulären ärztlich-psychiatrischen und psychologischen Sprechstunde mit Einzelkontakten und -therapien bieten wir Gruppentherapien und weitere Therapiemöglichkeiten an, die von unseren Ärztinnen oder Ärzten verordnet werden können. 

Weiterhin kann der Sozialdienst mit Rat und Tat bei der Wiedereingliederung, bei dem Umgang mit Behörden, bei Anträgen sowie bei anderen sozialen oder beruflichen Problemen helfen.

Die Institutsambulanz befindet sich in dem gleichen Gebäude wie die Tagesklinik. Für die Behandlung sind die Krankenkassenkarte und eine Überweisung erforderlich. 
 

Leitung


Ärztliche Leitung

Jochen Schwarz
Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
 

 

Wie wird man aufgenommen?


Das Angebot der Institutsambulanz (PIA) richtet sich an Menschen mit psychischen Störungen der Region, die wegen der Art, Schwere oder Dauer ihrer Erkrankung eine besondere Versorgung benötigen oder von niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten nur unzureichend versorgt werden können. 

Für die Behandlung sind die Krankenkassenkarte und eine Überweisung erforderlich. 

 

 

Wer wird aufgenommen?


Erwachsene,

  • die in eine Lebenskrise geraten sind
  • die unter einer Depression, Ängsten, Zwängen, einer Essstörung, einer Psychose, einer Persönlichkeits- oder Traumafolgestörung leiden
  • die nach einer schweren psychischen Krankheit Unterstützung bei der Wiedereingliederung in den Alltag oder in den Beruf brauchen

Was bieten wir an?


Die PIA bietet eine ambulante Komplexbehandlung mit ärztlich-psychiatrischen, psychotherapeutischen und sozialpsychiatrischen Elementen an. Zusätzlich gibt es Gruppenangebote mit verschiedenen Schwerpunkten, bspw.
 

  • Ärztliche psychiatrische und psychologische Sprechstunde mit Einzelkontakten und -therapien
  • Gruppentherapien mit verschiedenen Verfahren und Zielsetzungen
  • Hilfe bei der Wiedereingliederung, bei Umgang mit Behörden, bei Anträgen sowie bei anderen sozialen oder beruflichen Problemen
     

 

Nach oben