DIAKO Hohenfelde

Hausgemeinschaft Strandstraße


Die Hausgemeinschaft Strandstraße hat 14 Plätze und nimmt vorwiegend Menschen mit Suchtmittelabhängigkeit mit Folgeerkrankungen auf (meist illegale Drogen / Medikamentenmissbrauch, z.T. Persönlichkeitsstörungen). Vorrangig unterstützt werden hier der Aufbau von somatischer und psychischer Gesundheit, von sozialer Kompetenz, ggf. Einleitung und Begleitung der Privatinsolvenz / einer Schuldnerberatung sowie der Aufbau eines gesunden sozialen Netzwerkes. Therapie oder Arbeit statt Strafe ist eines der Angebote. Externe Praktika werden bei entsprechenden Fähigkeiten vermittelt.

Die Strandstraße liegt im Ortskern von Hohenfelde, ca. 1 km vom Haupthaus entfernt.

Hausgemeinschaft Strandstraße
Strandstraße 11, 24257 Hohenfelde
Telefon: 04385  5996 -72,  Fax: 04385  5996 -83
eMail: hohenfelde(at)diako.de

Bilder
zum Vergrößern
bitte anklicken

Weitere Informationen

  • Aufnahme

    Wir nehmen Menschen auf, die 

    • psychische Einschränkungen haben
    • körperlich mobil sind und aktiv ihre Lebensführung mitgestalten
    • als Zielsetzung der Lebensplanung den Einzug in ein selbstverantwortliches Leben sehen
    • keine akuten Entzugsproblematiken zeigen
    • noch Festigung und Förderung der erlernten Fähigkeiten in Anspruch nehmen 
  • Unser Angebot
    • Psychosoziale Begleitung – Unterstützung und Förderung bei der Arbeit an persönlichen Zielen
    • Sozialtherapie – therapeutische Gruppenangebote, Einzelgespräche sowie ergotherapeutische und kulturpädagogische Angebote
    • Alltagsgestaltung und Alltagsbewältigung – die verlässliche Erfüllung von Aufgaben, der Umgang mit Mitmenschen, das Leisten produktiver Arbeit sind wichtige Aspekte der Gesundung
    • Unterstützung bei der Inanspruchnahme medizinischer und psychiatrischer Versorgung
    • aktive Zusammenarbeit mit Behörden, Ämtern, Betreuern und Angehörigen
    • Förderung von Freizeit- und Gruppenaktivitäten und anderes mehr.