Achtklässler des Alten Gymnasiums sprechen online mit Dr. Frank Helmig über die Folgen des Lockdowns

Im Rahmen eines schulischen Journalismus-Projekts steht der Chefarzt der Psychiatrischen Klinik der DIAKO Rede und Antwort.

Die Folgen des Lockdowns für Kinder und Jugendliche: das interessierte die Achtklässler des Alten Gymnasiums. Im Rahmen eines Journalismus-Projekts sprachen Hanna, Jonathan, Linda, Zahraa und Marie online mit Dr. Frank Helmig, Chefarzt der DIAKO-Psychiatrie in Flensburg.

Was passiert in unserer Psyche? Was sind die Folgen des Bewegungsmangels? Werden jetzt viele Kinder PC-abhängig? Diese Fragen und mehr stellten die Schüler*innen dem Fachmann. Das ganze Interview gibt es in der heutigen (25.1.) Ausgabe des Flensburger Tageblatt oder in der shz-online. 

Super-Projekt - finden wir! Viele Grüße von der DIAKO Nordfriesland an die 8. Klasse.

Die Fotos machte Svenja Dettmann. Lehrer Stefan Beuke und Lehrerin Svenja Dettmann begleiten das Journalismusprojekt der Schule.

Link zum Artikel in der shz-online: https://www.shz.de/31026307   ©2021 (nur für Abonnenten zugänglich)