Ergotherapie-Schülerinnen spenden ein selbstentwickeltes Spiel an die Flensburger Fachklinik.

Jetzt war Übergabe auf der Station H2, unserem Psychosomatischen Schwerpunkt der Flensburger Fachklinik.

Lene, Marie, Jara und Maleen sind Ergotherapie-Schülerinnen der Ludwig Fresenius Schulen in Handewitt. Sie haben das Spiel gemeinsam entwickelt, speziell für psychisch kranke Menschen: „Das Spiel heißt Dünenpfad und ist ein Spiel, um sich kennenzulernen, Ressourcen aufzudecken, um zu üben, Gefühle zu benennen und sich flexibel zu zeigen“, erklären die Schülerinnen.
„Es hat Aktivitätskarten, Wissenskarten und selbst gestaltete Figuren. Es ist sehr viel Fantasie und Kreatives dabei und es hat durch die Gestaltung einen guten Aufforderungscharakter“, freut sich Swantje Pohlmann, Leiterin der Ergotherapie der Flensburger Fachklinik, die das Spiel, mit dem Team der Ergotherapeut*innen, entgegennahm.

"Die Idee zu dem Projekt kam Lene bei einem Praktikum bei uns in der Fachklinik. Wir haben gleich eine Runde gespielt, um es kennen zu lernen. Es ist ein schönes Spiel, welches die kommenden Feiertage mit etwas Fröhlichkeit füllen kann. Es kann gut eine Auflockerung der engen Gedanken, die unsere Patient*innen häufig haben, bewirken.

Wir bedanken uns - auch für die tolle Idee und im Namen unserer Patient*innen!"

Hier könnt Ihr mehr über die   Flensburger Fachklinik   erfahren. 

Bilder: Nina Paulsen