Fünf Alpakas und ein Lama fördern das Selbstvertrauen von Kindern und Jugendlichen mit seelischen Erkrankungen

Der Förderverein der Villa Paletti ermöglicht den jungen Patientinnen und Patienten der DIAKO Tagesklinik eine besondere Erfahrung.

Neugierig schauen sich alle an: die Alpakas und das Lama vom Hof Rheide steigen aus ihrem Transporter und beäugen mit großen Augen die Kinder und Jugendlichen – und andersherum ist es genauso. „Wer  hat Angst?“ fragt Philipp Sichler, Hof Rheide,  als erstes die Kinder. Ein paar Hände gehen hoch. „Die spucken!“, weiß ein Junge. „Das kann passieren, wenn sie sich bedroht fühlen“, sagt Philipp Sichler, „unangenehm, aber nicht gefährlich.“ Damit es trotzdem nicht passiert, gibt es zunächst eine kleine Einweisung. Danach dürfen die Kinder immer zu zweit ein Tier auf einen Waldspaziergang führen. „Die sind so süß – die haben eine Frisur!“, begeistern sich zwei junge Patientinnen. 

„Der Alpakabesuch soll den Kindern, die auch in den Ferien die Tagesklinik besuchen und ihre Therapie fortführen, ein besonderes therapeutisches Erlebnis bieten“, erklärt Kirsten Jordt, Ergotherapeutin in der Villa Paletti. Sie hatte die Idee zu dem besonderen Besuch: „Diese wunderbaren Tiere kennenzulernen, sich auf sie einzulassen und sie zu führen, fördert das Vertrauen der Kinder in ihre eigenen Fähigkeiten. Alpakas sind friedliebend und sensibel. Sie können daher entspannend und ausgleichend wirken und die Kinder zur Ruhe kommen lassen. Der Umgang mit den Tieren kann ihnen auch helfen, ein Gespür für eine angemessene Nähe-Distanz-Haltung zu erfahren. Alpakas sind Fluchttiere und mögen es gar nicht, wenn sie unvermittelt angefasst oder gestreichelt werden und gehen dann einfach weg“, so die Ergotherapeutin. 

Ermöglicht wurde der Besuch durch den Förderverein der Villa Paletti: „Als wir von der Idee hörten, waren wir sofort dabei und haben die Kosten übernommen“, freut sich Iwer Oetling, Kassenwart des Vereins. 

Die   Villa Paletti ist die Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie  der DIAKO in Flensburg. Der Förderverein der Villa Paletti unterstützt die Fachklinik bei ihrer Arbeit in Bereichen, die sonst nicht finanziert werden. Auch Ihre Spende kann Gutes tun!

Das Spendenkonto des   Fördervereins  ist: IBAN: DE44 2166 1719 0004 3485 75, BIC: GENODEF1RSL, Institut: VR Bank Schleswig-Flensburg. 

Bildunterschrift: Sind ab sofort (o. waren schon...) Alpaka-Fans: Kirsten Jordt, Ergotherapeutin, und Iwer Oetling, Kassenwart des Fördervereins und Erzieher in der Villa Paletti   (Foto: Bauer)
 

b_FC_20231027_0094.jpg
b_NUKZ5287.jpg
b_MMGU4272.jpg
b_PGST3236.jpg