Suchthilfezentrum Schleswig

Verstehen und Handeln

nach diesem Leitgedanken vom Verbund der DIAKO Nordfriesland bietet das Suchthilfezentrum Schleswig abhängigkeitserkrankten und suchtgefährdeten Menschen Unterstützung an.

Individuelle und passgenaue Hilfe in den Bereichen Prävention, Beratung, Behandlung sind unser Ziel. Ergänzt wird alles durch besondere Projekte, unsere enge Vernetzung mit stationärem qualifizierten Entzug sowie mit teilstationärer und stationärer Beratung und Behandlung in unserem Klinikverbund und im Gemeinwesen.

Nun laden wir Sie ein, sich selbst ein Bild unserer Angebote zu machen! 

Es grüßt Sie herzlich, Das Team vom Suchthilfezentrum Schleswig.

"Sie möchten einen Neuanfang wagen? Wir unterstützen Sie dabei!"
Wolfgang Grote, Leitung des Suchthilfezentrums

Therapie, Begleitung und Intervention

unser Angebot

  • offene Sprechstunde
  • Beratung, Behandlung und Prävention
  • ambulante Nachsorge, Rehabilitation oder Weiterbehandlung
  • psychosoziale Begleitung Substituierter
  • ambulante Nachsorge im Bereich der Psychosomatik
  • Fachstelle Glücksspielsucht
  • Fachstelle Mediennutzung und -abhängigkeit
  • Suchttherapie für Menschen mit Intelligenzminderung
  • Beratung in der Jugendhaftanstalt Schleswig
  • ambulante Betreuung im eigenen Wohnraum
  • Angehörigenberatung


Mehr erfahren? Das Suchthilfezentrum Schleswig hat eine eigene Webseite:

www.suchthilfezentrum-sl.de

Zahlen - Daten - Fakten

0
nur 10 bis 25 Prozent der suchtkranken Menschen begeben sich in eine Therapie
Quelle: DHS Jahrbuch 2020
0
74.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den direkten oder indirekten Folgen des Alkoholkonsums
Quelle: AWMF-Leitlinie
0
95 Prozent der Generation X,Y und Z (14-49 J.) nutzen in Deutschland ein Smartphone
Quelle: Stat. Bundesamt