Suchthilfezentrum Kiel & DIAKO Fachambulanz

Suchtberatung und -Behandlung

interdisziplinär - umfassend - vernetzt

Kern des Suchthilfezentrums Kiel  (früher: FAK / Fachambulanz Kiel)  ist die Suchtberatungsstelle für Menschen mit problematischem Konsum von illegalen Substanzen. Das Suchthilfezentrum ist eng verzahnt mit der DIAKO Fachambulanz, so dass hier eine umfassende interdisziplinäre Suchtberatung und -Behandlung geboten wird.

Die medizinische Betreuung und Substitutionsbehandlung der abhängigen Menschen erfolgt in der DIAKO Fachambulanz - das Medizinische Versorgungszentrum Kiel, unter einem Dach mit dem Suchthilfezentrum.

Die Erstberatung findet nach Terminabsprache (über:  Kontakt) in einem Einzelgespräch statt. Danach wird individuell entschieden, welche Unterstützung Sie benötigen.

Für die weitere Beratung, Betreuung oder Behandlung gibt es in verschiedenen Bereichen über die Einzelgespräche hinaus Gruppenangebote.

Dr.  med. Anja Ebsen
Ärztl. Leiterin des Suchthilfezentrums und der DIAKO Fachambulanz
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

 

"Alle für Sie wichtigen Therapieschritte werden bei uns zu einem ganzheitlichen Behandlungskonzept verknüpft."
Dr. Anja Ebsen, Ärztl. Leiterin des Suchthilfezentrums und der DIAKO Fachambulanz

Beratung, Therapie, Substitution

unser Angebot

Folgende Angebote hält das Suchthilfezentrum für Menschen aus dem gesamten Raum Schleswig-Holstein vor:

  • allgemeine Drogenberatung
  • Psychosoziale Beratung und Begleitung Substituierter (PSB)
  • ambulante Rehabilitation
  • Psychotherapie
  • Ergotherapie
  • Cannabisberatung
  • Kinder- und Elternberatungsstelle (HiKiDra)
  • ambulant betreutes Wohnen
  • teilstationär betreutes Wohnen
  • Angehörigengruppe
  • Rückfallprophylaxetraining (RPT)
  • Schuldnerberatung durch externe Beraterin
  • Beratung zur Medizinisch Psychologischen Untersuchung (MPU) nach Führerscheinentzug

 

Mehr erfahren? Das Suchthilfezentrum Kiel hat eine eigene Webseite:

www.suchthilfezentrum-kiel.de