Fachklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Flensburg

Schwerpunkt Suchtmedizin - Station G2

Stationäre Akutbehandlung von Suchterkrankungen

Missbrauch oder Abhängigkeit von Alkohol oder Medikamenten oder illegalen Drogen sind Krankheiten, deren Entstehung von genetischen, psychosozialen und umweltbedingten Faktoren beeinflusst werden (stoffgebundene Süchte).

Wir behandeln auch Computer-, Spielsucht- und Online-Abhängigkeit in ihren Akutphasen und vermitteln für alle Suchtformen weitere Hilfsangebote (nicht-stoffgebundene Süchte und Verhaltenssucht).

Wir befinden uns in enger Absprache und Kooperation mit dem Suchtselbsthilfesystem in Flensburg.

Die Suchterkrankungen ziehen eine Vielzahl körperlicher, seelischer und sozialer Probleme nach sich und schränken in erheblicher Weise die Freiheit zur erfolgreichen Lebensgestaltung ein. Sie unterscheidet sich nicht von anderen chronischen Erkrankungen.

Informationsblatt „Suchtbehandlung“ mit dem Therapieprogramm zum Download

Elektive Aufnahme: Ansprechpartnerin für Zuweiser und Betroffene für geplante Aufnahmen und Anfragen zu Therapieplätzen:

Belegungskoordination
Elisabeth Grabow
Telefon: 0461 812 -1771  (8 bis 16 Uhr)
 

Dr. med. Ann-Kathrin Sowa
Oberärztin

Danjell Dethlefsen
Stationsleitung

Wir nehmen erwachsene Menschen auf mit Missbrauch oder Abhängigkeit von

  • Alkohol
  • Medikamenten
  • illegalen Drogen

und Menschen mit pathologischem Gebrauch von:

  • Computer oder Internet
  • anderen Online-Angeboten und Medien
  • Glücksspiel

in ihren Akutphasen.
 

Unser Behandlungskonzept umfasst…

  • die körperliche Entgiftung unter ärztlicher sowie pflegerischer Überwachung, wenn nötig mit medikamentöser Unterstützung
  • themenorientierte Therapiegruppen
  • Einzelgespräche
  • Kochgruppe, Sport- und Bewegungstherapie
  • gruppenorientierte Aktivitäten
  • Sozialberatung und Anbindung an eine ambulante Selbsthilfegruppe
  • ärztliche Sprechstunde
  • Arbeitstherapie
  • Wir befinden uns in enger Absprache und in Kooperation mit dem Suchthilfesystem in Flensburg.
     

"Ein wertschätzender Umgang miteinander hat für uns eine hohe Bedeutung."
Ann-Kathrin Sowa und Danjell Dethlefsen, Leitung G2

"Ein wertschätzender Umgang miteinander hat für uns eine hohe Bedeutung" - das Team G2 arbeitet nach dem Safewards-System.

 

Soziale Kompetenzen spielerisch lernen.

Zu Ihrer Therapie gehören Gespräche, Leben und Üben in der therapeutischen Gemeinschaft und die Erprobung im Alltag.

"Bezugsgruppe", das heißt, Sie haben hier konstante Ansprechpartner während des Aufenthalts.

Musiktherapie: ein beliebtes Angebot bei unseren Patienten.

Der Sozialdienst berät Sie in dem Dschungel der Antragsstellung und Nachsorgemöglichkeiten.

Ergotherapie - sie fördert Ihre Kreativität, Konzentration und Selbstwahrnehmung. Und macht Spaß!

Sozialer Austausch mit anderen ist wichtig - hier finden sich viele Gelegenheiten.